Back to All Events

Frühe Sprachtherapie bei kaum oder gar nicht sprechenden Kindern ab dem Alter von 2 Jahren


Ziel: 
Den TeilnehmerInnen wird das nötige Handwerkszeug für die diagnostische und therapeutische Arbeit mit Late Talkers vermittelt.

Dozentin:
Patricia Pomnitz

Inhalt: 
Die TeilnehmerInnen erhalten einen kurzen Überblick über den ungestörten Spracherwerb und mögliche Abweichungen in den ersten drei Lebensjahren. Auf der Basis von Fallbeispielen werden schließlich die zentralen Grundlagen zum Erscheinungsbild der Late Talkers praxisorientiert vermittelt: Häufigkeit, Ätiologie, Symptomatik, Prognose, Entwicklungsverläufe
Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen bilden schließlich die Grundlage für die Erarbeitung der notwendigen diagnostischen Untersuchungen und der differenzialdiagnostischen Abgrenzung verschiedener Störungsbilder (u.a. globale Entwicklungsstörung etc.). Es werden diagnostische Verfahren für den Frühbereich sowie gezielte Möglichkeiten der frühen Sprachförderung vorgestellt: SETK 2 (Grimm 2000), Elternfragebögen: ELFRA II (Grimm & Doil 2000), FRAKIS (K) (Szagun et al. 2009) sowie SEB 2KT (v. Suchodoletz & Sachse 2011). Im Praxisteil erfolgt ein konkreter Vorschlag zur Durchführung einer Diagnostik. 
Schließlich werden überblicksartig Evaluationsstudien und evidenzbasierte Konzepte zur sprachtherapeutischen Frühintervention bei Late Talkern vorgestellt. Im Praxisteil stehen die Planung und die Durchführung von verschiedenen Therapiemethoden im Fokus. Während im Rahmen der Therapieplanung vor allem Fragen bzgl. des auszuwählenden lexikalischen Materials (welche Wörter zu welcher Zeit) und der Lernrate (wie viele Wörter pro Sitzung) im Vordergrund stehen, werden im Bereich der Therapiedurchführung verschiedene Therapiemethoden erarbeitet (u.a. Inputspezifizierungen und Übungen (Siegmüller & Kauschke 2006, Siegmüller et al. 2010), Modellierungen (Dannenbauer 2002) sowie sprachförderliche Strategien (Schlesiger 2009) und prosodische Techniken. 

Fortbildungspunkte: 16

Preis: EUR 269.-

voraussichtliche Seminarzeiten: Samstag 10.00 - 17.30 Uhr, Sonntag 09.00 - 16.30 Uhr

Seminarort: Hochschule Fresenius, Charles-de-Gaulle-Str. 2, 81737 München